Symposium für Frauen in IT am 7. November 2018: „Mind Your Own Business – and Make it Real! Turn your idea into a Start-Up“

Informatik-Professorin Verena Wolf eröffnete am Mittwoch, 7. November 2018, das halbtägige Symposium zum Thema Existenzgründung für Frauen in der IT mit einem Erfahrungsbericht eines Start-Ups aus dem Bereich Data-Consulting. Im anschließenden Podiumsgespräch berichteten die beiden Gründerinnen Dr. Susanne König (NEBUMA GmbH) und Lydie Idel Makamdem (familov) von ihren Start-Up-Ideen und deren Umsetzung. Susanne König ermutigte die gründungsinteressierten Frauen: „You should be convinced that your idea can solve a problem and change the world a little bit. Don’t be scared to fail!“ Lydie Idel Makamdem ist ebenfalls der Meinung: „Dream Big! Just do it, and while doing it, you will see that you are much stronger than you thought.” Im praktischen Teil präsentierten die Gründungsberaterin Christine Görgen von der KWT und Björn Maurer vom IT-Inkubator ihre Unterstützungsangebote vor Ort auf dem Campus Saarbrücken und stellten den „Business Model Canvas“ vor. Die Teilnehmerinnen äußerten sich begeistert: „I would definitely recommend this event“, so eine Studentin aus der Bioinformatik. „I loved the speakers enthusiasm and their very practical advices.“ Die Veranstaltung wurde organisiert vom Kompetenzzentrum Informatik Saarland (KIS) und der Koordinationsstelle Gender Equality MINT (GEM) in Kooperation mit dem Max-Planck-Institut (MPI) für Informatik und dem MPI für Software-Systeme.